Tag #6 – Leckeres essen & Fleisch aus der Tonne

Heute waren wir bei 3 verschiedenen Spots


Was wir gefunden haben

tag-6-fleisch-aus-der-tonne

Essen

Auberginen, Basilikumpflanze, Blumenkohl, Brötchen, Minzpflanze, Salami


Was wir daraus gemacht haben?

Wie man die letzten Tage lesen konnte, haben wir auf Öl und Gewürze komplett verzichtet. Das führt dazu dass man die meisten Dinge Roh oder getrocknet essen muss.

Da wir aber zu viel Essen hatten das noch verwertet werden musste und wir momentan keinen Dörrautomaten haben, haben wir angefangen Öl, und ein paar der Basic Gewürze zu verwenden da man dann die meisten Rezepte kochen kann. Hier ein paar leckere Beispiele

screen-shot-2016-09-18-at-19-28-37

Broccolisuppe
Ist super schnell gemacht! Den Broccoli in einer Gemüsebrühe kochen und nach ca. 20 Minuten pürieren – FERTIG! Hier gibts ein Rezept

Blumenkohlreis
Aus dem Blumenkohl haben wir eine Art Reis gemacht. Blumenkohl kleingehackt, in der Pfanne kurz mit Butter ( nicht Öl ) anbraten. Wenn die Blumenkohlstücke al dente sind kann man sie essen! Rezept gibts hier

Ofengemüse
Für gebratenes Gemüse braucht man lediglich ein Backblech, Öl und kleingeschnittenes Gemüse. Diese für 30 – 40 Minuten im Ofen backen und fertig ist das Essen. Hier ein paar Anregungen!

Und hier alles zusammen – Guten Appetit! 

tag-6-das-essen


Kann man Fleisch bedenkenlos Containern?

Fleisch und Milchprodukte wird man hin und wieder in den Containern finden. Wenn das fleisch nicht mehr in der Verpackung liegt sollte es auf keinen Fall mehr containert werden. Auch bei verpacktem Fleisch, sollte man vorsichtig sein. Man weiß nie ob an einem Punkt die Kühlkette unterbrochen wurde und die Verpackungen eventuell einen Tag im warmen Lager herumstanden weil sie eventuell vergessen wurden.
Bei Abgepackten Dingen wie wurst sieht es nochmal anders aus. Hier gibt es Lebensmittel die so haltbar gemacht wurden, dass sie nicht gekühlt werden müssen. Auch wenn Wurst, verpackt wohlgemerkt, für einige Stunden im Container lag, kann sie womöglich noch verzehrt werden. Jedoch sollte man das nur machen, wenn man Container täglich besucht und weiß dass die Dinge neu hinzugekommen sind. Ansonsten lieber Vegan bleiben!

Wenn die Packung jedoch zwischen größeren Mengen warmen Essen liegt das sich über die Zeit in der Tonne zersetzt, sollte man die Finger davon lassen!

Wer weiß, was passiert wenn man Fleischreste ungekühlt lagert wird verstehen was das Problem ist. Das Video vom 4. Tag zeigt es ;).

Folgendes Zitat von dumpstern.de beschreibt das Problem genauer

logo

Vorsicht bei Fleisch

Achtgeben sollte man bei Fleisch, denn dort siedeln sich relativ schnell Bakterien an. Schon kurz nach der Schlachtung befinden sich auf einem Stück Schweinefleisch über 10.000 Keime. Vor allem bei stark zerkleinertem Fleisch wie Hackfleisch siedeln sich schnell gefährliche Bakterien an. Deshalb gelten dort aus hygienischer Sicht besonders strenge Regeln. Wird die Kühlkette auch noch unterbrochen, kann es schnell zu einer bakteriellen Lebensmittelinfektion kommen. Allein 2009 erkrankten über 100.000 Menschen in Deutschland daran. Geflügel, Hackfleisch und Rohmilch haben deshalb kein Mindesthaltbarkeitsdatum, sondern ein Verbrauchsdatum. Und auch hier sagt die Nase, wann das Fleisch verdorben ist, denn dieses verliert nicht nur an Farbe, sondern entwickelt auch einen unangenehmen Geruch durch das sich zersetzende Eiweiß.

2 Comments

  1. Tag #7 – Sonn- und Feiertage – Containern · September 20, 2016 Reply

    […] Tag #6 – Leckeres essen & Fleisch aus der Tonne September 18, 2016 […]

  2. Tag #8 – Völlerei – Containern · September 20, 2016 Reply

    […] Tag #6 – Leckeres essen & Fleisch aus der Tonne September 18, 2016 […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *