Tag #17 – Auf der Heimfahrt

Heute war ich an 3 Spots.


Es war eine andere Situation, denn eigentlich kam ich gerade erst Daheim an, da ich über das verlängerte Wochenende weggefahren bin. Gepäck hatte ich auch dabei, das musste ich mit dem Fahrrad machen. Ich wusste aber nicht mehr ob und was genau Daheim noch zu Essen war, weshalb ich zumindest die Spots besucht habe, die direkt auf dem Heimweg lagen.
Viel ist deshalb nicht zusammengekommen und gleichzeitig halte ich mich mehr zurück mit den Dingen die ich mitnehme, wenn ich eine Tonne nicht Tage zuvor auch schon besucht habe. In diesem Fall sind es 2 Brokkolis als auch Trauben und Radieschen geworden.

Es war mit unter die kürzeste Containertour, da ich direkt auf dem Heimweg war. Aufwand war es an sich auch keiner, da es keine große Last war die paar Dinge einzupacken. Es zeigt sich somit, wenn man es sinnvoll plant, kann man Lebensmittel retten ohne große Touren zu starten und am Ende gibt es etwas leckeres zu essen!

2 Comments

  1. Ciocea · October 17, 2016 Reply

    Wurde ich mal auch mitmachen .aber essen davon nur unter Umständen .

  2. containerkoenig · October 18, 2016 Reply

    Jeder muss selber entscheiden ob er das Essen aus den Containern essen möchte. Ich für meinen Teil gebe jemandem nur die Möglichkeit, diese Erfahrung machen zu können. Meine Erfahrung hat bisher aber gezeigt, dass sogar die Menschen die davon abgeneigt waren, es am Schluss doch probiert haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *